Köln ist heiß auf den Sieg im Derby gegen Leverkusen

Morgen (15.30 Uhr) gastiert der 1. FC Köln in Leverkusen. Dabei wollen die Kölner bei einer Quote von 6,50 bei Tipico das schaffen, was ihnen zuletzt vor drei Jahren gelungen ist – ein Auswärtssieg gegen Bayer.

Damals war der Erfolg sogar mit 4:1 ausgefallen. Dieses Ergebnis ist dieses Mal eher unwahrscheinlich. Aber ein Sieg ist durchaus drin. Auswärts konnten die Domstädter in dieser Saison bereits zehn Punkte holen. Bestwert in der Liga.
„Es gibt wichtige und besondere Spiele. Spiele mit besonderen Gegnern und besonderer Brisanz. Neben dem sportlichen Erfolg wünschen wir uns alle ein ruhiges und emotionales Fußballfest. Wir treffen auf ein offensiv sehr starkes Team, das von schnellen und technisch sehr guten Spielern profitiert“, warnte Kölner Trainer Peter Stöger. Seine Strategie ist, die Räume auszunutzen, die sich bieten. Bei einer Erfolgsquote von 1,52 bei Tipico wird Leverkusen allerdings versuchen keine Räume freizumachen. Eine Punkteteilung ist bei bet365 4,33 wert.

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

Köln zu Gast beim Schlusslicht Bremen

Köln eröffnet den neunten Bundesliga-Spieltag mit einem Gastspiel in Bremen. Dabei sind die Chancen der beiden Teams auf einen Sieg laut Wettanbietern relativ gleich, obwohl sie in der Tabelle weit entfernt voneinander liegen.

Die Situation des Gastgebers könnte eigentlich kaum schlechter sein. Bremen ist der Schlusslicht der Tabelle, hat noch keinen einzigen Sieg und vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen auf dem Konto. Beim letzten Spiel hat Werder eine bittere 0:6-Klatsche von Bayern München einstecken müssen. Tipico schätzt die Siegchancen der Norddeutschen dennoch auf 2,60 ein. Mit drei Niederlagen, drei Remis und zwei Siegen hat Köln die Tabellenmitte erreicht. Der jüngste 2:1-Sieg gegen Dortmund hat dem FC besonders gut getan. „Der Sieg hat uns insofern gut getan, dass wir diese Woche keine Diskussionen um ein Entscheidungsspiel in Bremen führen müssen. Die Stimmung im Team ist gelöst, das heißt aber nicht, dass wir überheblich werden“, sagte Kölner Trainer Peter Stöger. Der Sieg gegen Werder ist bei Tipico 2,70 wert. Auf eine Punkteteilung kann man bei bet365 mit 3,40 setzen.

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

BL-Samstag: Revierderby und Bayern zu Gast in Köln

Der Samstag steht im Zeichen des Revierderbys (15.30 Uhr). FC Schalke hat endlich den ersten Sieg der Saison gegen Bremen erkämpft und empfängt mit ordentlicher Portion Selbstsicherheit den Erzfeind aus Dortmund, bei dem es derzeit nicht so gut läuft.

Dennoch ist BVB mit 2,00 bei bet365 der Favorit der Partie. Der Grund könnte sein, dass die Gelsenkirchener ihre Fans ganz schön lange auf den ersten Sieg  warten lassen haben. Mit 3:0 über Bremen am Dienstag konnte Schalke endlich aus dem Tabellenkeller rausklettern. „Wir sollten die Euphorie dieses Sieges mitnehmen und weiter knallhart arbeiten, nur so geht es“, sagte Tormann Ralf Fährmann. Mit 3,70 bei Tipico will man nun alles geben, um gegen den Erzrivalen zu triumphieren. Ein Unentschieden wird mit 3,60 bei Tipico belohnt.
Zur selben Zeit empfängt der Aufsteiger Köln den Meister aus München. In dieser Partie sind die Rollen klar verteilt: Mit 1,35 bei Tipico ist der FC Bayern der Favorit. Das hat für den Außenseiter mit einer Erfolgsquote von 10,00 (Tipico) einen Vorteil: Nichts zu verlieren. HSV habe gezeigt,  „dass es nicht unmöglich ist, gegen die Bayern einen Punkt mitzunehmen“, sagte Kölns Coach Peter Stöger hoffnungsvoll. Die Quote dafür beträgt 5,25 (bet365).

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

Saisonstart 2. Bundesliga: Köln und Hertha mit Startschwierigkeiten. Helmes schwer Verletzt. Rekorddeal für Manchester United.

Die beiden Top-Favoriten für den Bundesliga Aufstieg ließen am 1. Spieltag Punkte liegen. So kam die Hertha aus Berlin nicht über ein 2:2 Zuhause gegen den SC Paderborn hinaus. Noch schlimmer erging es den 1.FC Köln. Dieser unterlag Auswärts mit 1:0 der Eintracht aus Braunschweig.

Eintracht Braunschweig setzte sich zum Auftakt gegen einen der Mitfavoriten auf den Aufstieg durch und besiegte den 1. FC Köln nicht unverdient mit 1:0. Braunschweigs Coach Lieberknecht bewies ein goldenes Händchen. Der Schweizer Neuzugang Ademi traf 20 Sekunden, nachdem er den Platz betreten hatte. Köln war die gesamt Partie enttäuschend, wehrte sich erst in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage, fand aber keine Mittel gegen die gut stehenden Niedersachsen.

Ohne dem nach Kiew gewechselten Rafael startete die Hertha in die neue Saison. Doch sein Bruder Ronny, der bei den Berlinern verblieben war war an beiden Toren der Herthaner beteiligt. Das erste Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 schoss er selbst. Beim zweiten Tor legte er durch einen Freistoß vor, den Allagui dann als Abstauber für den 2:2 Endstand in dem Spiel nutzte. Die Partie durfte vor nur 27.500 Zuschauern stattfinden, da es Ausschreitungen Berliner Fans beim Relegationsspiel gegen Düsseldorf gab und die DFL daraufhin eine Auflage verhängt hat.

Hiobsbotschaft für Felix Magath. Der gegen Ende der letzten Saison wieder zur Stärke zurückgefundene Stürmer Patrick Helmes erlitt im Testspiel gegen Manchester City einen Kreuzbandriss und wird voraussichtlich für bis zu 6 Monate ausfallen.

Manchester United erhält für seine Trikotwerbung vom neuen Hauptsponsor Chevrolet umgerechnet 451 Mio. € für die nächsten sieben Jahre.