Beiträge

wolfsburg_Bayern

Bayern klarer Quoten-Favorit gegen Wolfsburg

Nach 2:2 gegen Juventus Turin im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am vergangenen Dienstag, wartet auf den deutschen Rekordmeister am Samstag (15:30 Uhr) eine weitere Herausforderung: der Vizemeister VfL Wolfsburg. Glaubt man den Quoten, ist es bereits glasklar, wer nach dieser Partie drei Punkte auf seinem Konto verbuchen kann. Mit 1,40-Erfolgsquote bei bet365 geht die Favoritenrolle zweifelsfrei […]

augsburg_bayern

Bayern-Derby: Schon das Untentschieden bringt das Sechsfache des Einsatzes

Angesichts der Quote von 6,00 (bet365) für das Remis scheint der FC Augsburg im Heimspiel gegen den FC Bayern am Sonntagabend fast chancenlos. Ganz so eindeutig ist die Lage im Bayern-Derby jedoch nicht. Denn Augsburgs Coach Markus Weinzierl ist der einzige Bundesliga-Trainer der zwei Mal gegen Pep Guardiola gewinnen konnte.

Leverkusen_Bayern

Eine Wette auf Leverkusen-Heimsieg könnte sich lohnen

„Gegen die gewinnt fast keiner“, so die Mittelfeldkraft von Bayer Leverkusen Christoph Kramer über die Gäste seines Teams am Samstag (18:30 Uhr). Nun ja eine Siegquote von 5,25 bei bet365 ist nicht gerade ermutigend. Aber eine Wette auf Erfolg von Leverkusen gegen Bayern München könnte trotzdem aufgehen.

bild_bayern

FC Bayern unter Druck

Der FC Bayern kämpft am Mittwochabend gegen Schachtjor Donezk um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Nach der Nullnummer im Hinspiel bei Donezk, steht der deutsche Rekordmeister in der heimischen Allianz Arena unter Druck. Der Traum vom Tripple könnte bereits morgen platzen.

Allerdings rechnen die Bayern bei 1,20 bei bet365 fest mit einem Sieg. Alles andere kommt ohnehin nicht infrage. Denn selbst bei einem Unentschieden mit Toren – dafür gibt es bei tipico und anderen Wettanbietern 7,00 – würden die Münchner ausscheiden. „Ich weiß, was passieren wird, wenn wir die nächste Phase nicht erreichen. Da gibt es viel Druck, viel Kritik“, sagte Bayerns Cheftrainer Pep Guardiola. Aber „ich denke, wir werden das Viertelfinale erreichen. Ich habe Vertrauen in meine Spieler.“
Ein Aus im Achtelfinale gab es für die Bayern zuletzt vor vier Jahren. Der Gegner hieß Inter Mailand und besiegte die Münchner daheim mit 2:3. Da reichte ein 1:0 im Hinspiel bei Inter nicht mehr. Donezk werden in dieser Partie mit 17,00 bei tipico nur Außenseiterchancen gewährt. Aber das war auch bei Schalke gegen Real Madrid der Fall. Dennoch konnten sich die Gelsenkirchener am Dienstagabend in einem großartigen Spiel gegen die Königlichen mit 3:4 durchsetzen. Für ein Ticket ins Viertelfinale reichte es leider trotzdem nicht.

Alle Spiele der Champions League können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

Bayern in Stuttgart – Zwei Gegner, die nicht unterschiedlicher sein könnten

Bayern ist noch immer eins der besten Teams Europas, auch wenn die Münchner nach einer Niederlage und einem Unentschieden zum Rückrundenauftakt in der Abstiegszone der Rückrundentabelle landeten. Jedoch zweifelt kaum einer daran, dass es nur ein kleiner Durchhänger für den Rekordmeister und den aktuellen Tabellenführer ist.

Auch die Stuttgarter konnten bisher nur einen Punkt in der Rückrunde einfahren. Im Gegensatz zu den Bayern kennen sie die Abstiegszone der Tabelle nicht nur in der Rückrunde sondern auch insgesamt sehr gut. Momentan belegt der VfB den Relegationsplatz 16. Bei einer Siegquote von 13,00 bei bet365 gibt es kaum Hoffnung, dass sich diese Situation nach dem Besuch der Bayern verbessert – eher im Gegenteil. Was dem Team von Coach Huub Stevens fehlt ist die Offensiv-Stärke – in der Rückrunde schossen die Schwaben noch kein Tor. „Das Spiel beginnt bei 0:0 und es passiert so viel. Wir wissen aber, dass wir gegen einen der besten Vereine Europas spielen“, stimmte Stevens auf das morgige Spiel ein (15.30 Uhr). „Es muss alles zusammenpassen: die Eindrücke aus dem Training, aber auch die Taktik. Natürlich brauchen wir auch das Publikum“, versuchte der Niederländer auch den zwölften Mann zu motivieren.
An der Tabellenspitze tut sich derweil etwas. Nach dem gestrigen 1:0-Sieg gegen Gladbach übernimmt Schalke vorerst den dritten Rang. Bayern kann diese Entwicklung allerdings egal sein. Der Rekordmeister kann bei einer Siegquote von 1,20 bei tipico dem Gastspiel in Stuttgart trotz der Patzer zum Rückrundenauftakt ziemlich gelassen entgegenblicken. „Verlieren ist normal – mit 25 Punkten Vorsprung im Januar Meister zu werden, ist nicht normal. Es kann passieren, dass man drei, vier oder fünf Spiele nicht gewinnt. Wir gehen immer als Favorit ins Spiel. Aber wenn der Schiedsrichter anpfeift, müssen wir das auch zeigen. Nur weil Stuttgart unten steht, gibt es keinen Grund, warum das ein einfaches Spiel werden sollte“, versuchte Pep Guardiola die Erwartungen an sein Team flachzuhalten. Die Statistik spricht eindeutig für den FCB: Stuttgart hat die letzten zwölf Pflichtspiele (neun in der Bundesliga, drei im Pokal) gegen Bayern allesamt verloren – eine einmalige Negativserie in der Bundesligageschichte von VfB.
Ein Remis ist bei bet365 und anderen Wettanbietern 7,00 wert.

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

 

Bayern in Mainz: Nicht nur die Quoten sprechen eine deutliche Sprache

Bayern ist bereits Herbstmeister, das steht fast schon seit Beginn der Saison klar. Zur Eröffnung des letzten Spieltages vor der Winterpause besuchen die Münchner den 1. FSV Mainz 05. Darüber freut sich Mainz vermutlich wenig. Der Grund ist nicht nur die wenig versprechende Erfolgsquote von 13.00 bei bet365.

Mainz hat an Bayern die schlechtesten Erinnerungen, hat das Team doch gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine derart schlechte Bilanz wie gegen die Münchner. Die letzten vier Spiele endeten mit einem Sieg der Bayern, dabei kassierten die Mainzer pro Spiel mindestens zwei Tore. Nun liegt Mainz in der Tabelle unglaubliche 24 Punkte hinter Bayern. „Unsere Chance liegt nicht bei null Prozent. Die wenigen Prozente sind unsere Motivation. Ein Sieg wäre eine Sensation, ist aber nicht unmöglich“, versuchte sich Mainzer Coach Kasper Hjulmand im positiven Denken. Sein bayrischer Kollege Pep Guardiola gab sich bei einer 1,22-Siegquote bei tipico etwas gelassener: „Die Kondition ist egal, die Verletzten sind egal. Wir wollen alles und das jeden Tag. Es ist das letzte Spiel und wir haben die Möglichkeit, mit einem super Abstand in die Pause zu gehen.“ Ein Unentschieden wird bei tipico mit 6,50 bewertet. 

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

 

Ist Bayern gegen Leverkusen wirklich so ein klarer Favorit, wie bei den Wettanbietern?

Das Gastspiel von Leverkusen in Bayern (18.30 Uhr) kann man zweifelsohne als das Highlight des Bundesliga-Samstags bezeichnen. Wobei angesichts der 1,29-Siegqoute für den FC Bayern (bet365) sich die Frage aufdrängt: Warum eigentlich? Scheint der Sieg der Bayern doch von vornherein eine klare Sache zu sein. Aber so klar, wie die Wettanbietern es anscheinend sehen, ist die Sache nicht.

Nur zwei der letzten fünf Spiele gegen Leverkusen hat der FC Bayern gewonnen, zwei Mal gab es Niederlagen und einmal ein Unentschieden – sollte es heute wieder eine Punkteteilung geben, bekommt man bei bet365 eine Quote von 6,00. Außerdem hat die Werkself mit Stefan Kießling, den Stürmer, der mit sechs erzielten Toren gegen Manuel Neuer den Rekord hält. Denn bisher hat kein Kicker gegen den Nationaltorwart so oft getroffen wie Kießling. Zudem haben sich die Münchner in ihrem letzten Spiel gegen Hertha BSC nicht gerade von ihrer Schokoladenseite gezeigt. 

Tore, Tore, Tore

„Das ist ein Topspiel. Wenn zwei Mannschaften nach vorne spielen, wird es immer ein Spektakel. Wir haben keine Zeit zu denken. Wir müssen schnelle Entscheidungen treffen“, sagte Bayerns Pep Guardiola vor dem Spiel mit Leverkusen. Damit spricht der Spanier den wichtigsten Grund für die Attraktivität dieser Partie an: Die offensive Stärke der beiden Teams und die zahlreichen Tore. In den letzten 48 Bundesliga-Spielen zwischen Bayern und Bayer fielen immer Tore. Seit 1990 gab es kein torloses Unentschieden mehr.
Dass Leverkusen mit 10,00 bei bet365 und anderen Wettanbietern eine Außenseiterrolle genießt ist allerdings gerechtfertigt. Denn der FC Bayern verlor nur drei von 35 Heimspielen gegen Bayer 04 Leverkusen, das letzte 2012.

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

Hier geht’s zum Video auf Youtube

Hier findet Ihr mich auf google+

Bayern zum ersten Mal ohne Alaba

Das morgige Gastspiel des FC Bayern bei Eintracht Frankfurt würde eigentlich kein besonders gesteigertes Interesse erwecken, wäre das nicht das erste Spiel nach dem großen Verlust der Münchner – David Alaba zog sich beim 2:0-Erfolg gegen AS Rom eine Innenband- und Meniskusverletzung am rechten Knie zu. Für den Österreichs Sportler des Jahres ist das Sportjahr 2014 damit zu Ende.

Bei 1,22 Siegquote (Tipico) für die Bayern zweifelt kaum einer daran, dass der Rekordmeister drei Punkte aus Frankfurt mitnimmt. Zudem hat die Eintracht zuletzt drei Pleiten in Serie und das Aus im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach hinnehmen müssen. Das beschert Frankfurt eine Erfolgsquote von 13,00 (Tipico). Die Rollen sind also klar und erwartungsgemäß verteilt.
Interessant wird jedoch, wie Bayern ohne Alaba auskommen wird. „David ist ein kompletter Fußballspieler. Er kann auf allen Positionen spielen. Mit ihm verlieren wir einen super Typen, der überragend Fußball spielt. Es ist schade, weil er zwei, drei Monate fehlen wird. Ich hoffe, dass er nach Weihnachten wieder da ist. Er ist mit seiner Flexibilität sehr wichtig für unser Spiel“, sagte Bayerns Trainer Pep Guardiola nach dem Spiel gegen Rom. Mehr als den Bayern wird der Ausfall des 22-Jährigen wohl dem österreichischen Nationalteam schmerzen, bei dem er momentan so etwas wie Christiano Ronaldo für Portugal oder Zlatan Ibrahimovic für Schweden ist – also der absolut wichtigste Spieler. Und nächste Woche steht das EM-Qualifikationsspiel gegen Russland an.
Beim Spiel gegen Frankfurt steht auch noch ein anderer Bayern-Spieler im Vordergrund. Jerome Boateng hat keines seiner letzten 49 Bundesliga-Spiele verloren und könnte nun einen Rekord aufstellen. 50 ungeschlagene Spiele in Serie gelangen noch nie einem Spieler. Eine Punkteteilung ist bei bet365 7,00 wert.

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!

 

 

Das Duell der ewigen Rivalen

Am Bundesliga-Samstag steht ein Spiel besonders im Vordergrund. Wie könnte es auch anders sein, wenn Borussia Dortmund beim Erzrivalen Bayern München gastiert (18.30 Uhr). Allerdings war Dortmunds Verfassung vor diesem Duell schon mal besser.

Nach vier Pleiten in Folge liegt BVB auf Platz 15 mit nur einem Punkt Abstand auf Relegationsplatz. „Ich beschäftige mich nicht mit der Tabellensituation von Dortmund. Zum jetzigen Zeitpunkt sind sie immer noch unser größter Konkurrent“, sagte Bayerns Coach Pep Guardiola. „Sie haben eine überragende Mannschaft und werden eine super Performance abliefern. Wir müssen sehr konzentriert sein“, mahnte der Spanier. Mit einem Sieg bei einer Quote von 1,50 bei Tipico könnten sich die Bayern noch weiter von ihren Verfolgern absetzen und Tabellensitze festigen. Das haben sie am letzten Wochenende mit einem 0:0 bei Borussia Mönchengladbach verpasst und offenbarten dabei auch Schwachstellen. Mit 6,50 bei bet365 muss Borussia versuchen genau diese für sich zu nutzen. „In so einer Phase muss man immer bereit sein für den Knall in die positive Richtung. Wir müssen das Glück erzwingen und uns das Selbstvertrauen erarbeiten“, stimmte BVB-Trainer Jürgen Klopp ein. „Da wieder herauszukommen, geht nicht von selbst. Wir werden alles versuchen – ganz ohne Kampfansagen, die uns gerade nicht zustehen. Aber wir spielen alle lange genug Fußball, um zu wissen, dass am Samstag ein bisschen was geht.“ Ein bisschen was wäre auch ein Remis. Die Quote dafür steht bei 4,70 (Tipico).

Bei uns finden Sie Wett-Tipps zu allen Partien der ersten und der zweiten Bundesliga. Alle Spiele der beiden Ligen können Sie per Live-Video verfolgen. Unser Quoten-Vergleich hilft, Ihre Wette richtig zu platzieren. Viel Erfolg!